Betriebssystem Entwickler

2303 Wörter [ 26 Weblinks ] - Aktualisiert: 2017-03-27 Seite erstellt: 2001-09-23 [SB]



Entwickler von Betriebssystemen

Icon Website In diesem Bereich befinden sich aufgelistet die Software-Entwickler der einzelnen Betriebssysteme. Die Screenshots sind eine Momentaufnahme um das Design und die aktuellen Themen der jeweiligen Firmen festzuhalten. Neben dem Screenshot der Website aus dem Jahre 2003 wird eine kurze Firmenbeschreibung angezeigt und die zugehörige Betriebssystem Software genannt. Betriebssysteme zu denen es einen Artikel gibt sind in der Beschreibung verlinkt und die Informationen über die Firmen können über die linke Spalte in der Navigation aufgerufen werden.

Apple website 2003

Apple Computer

Apple wurde 1976 von Steve Jobs im Alter von 21 Jahren und Stephen G. Wozniak mit 26 Jahren in Palo Alto/Kalifornien gegründet. Am 24. Januar 1984 begann die Erfolgswelle des Macintosh Computer und Mac OS Betriebssystem bei der Marktvorstellung durch Steve Jobs.
Betriebssystem Mac OS / macOS
Sophisticated Operating System
A/UX
ProDOS


AT&T website 2003

AT&T

Die American Telephone und Telegraph Corporation kann auf eine lange Firmenhistory und zahlreiche Innovationen zurückblicken. Die erste Unix Version wurde im November 1971 unter dem Namen UNIX Time-Sharing System V1 veröffentlicht.
Betriebssystem UNIX


Be Inc. website 2003

Be Incorporated

Jean-Louis Gassée gründete 1990 mit ein paar Entwicklern nach seiner Arbeit in der Entwicklungsabteilung von Apple die Firma Be Incorporated. Durch die Übernahme im August 2001 von Palm Inc. für 11 Millionen Dollar wird BeOS nicht mehr kommerziell weiterentwickelt. Die BeOS Community und einige BeOS Entwickler halten den Support weiterhin aufrecht.
Betriebssystem BeOS
Betriebssystem BeIA


Cray Inc. website 2003

Cray Inc.

Cray wurde 1972 von Seymour Cray im Alter von 47 Jahren gegründet. Seit 1951 war Seymour Cray hauptsächlich und mit großem Engagement mit der Entwicklung von Hochleistungsrechnern beschäftigt. 1989 verlässt S. Cray das Forschungsinstitut Cray Research und gründet die Cray Computer Corp. in Colorado.
Betriebssystem UNICOS


FreeBSD website 2003

FreeBSD

Im November 1993 startete Jordan Hubbard das FreeBSD Projekt, in dem er den Source Code aus dem 386BSD nahm. FreeBSD basiert auf dem 4.4 BSD Lite Release für x86 Computer vom März 1994 und spielt seine Stärken im Netzwerkbereich aus.
Betriebssystem FreeBSD
Basiert auf FreeBSD: DragonFly BSD, ekkoBSD, PC-BSD, PicoBSD


HP website 2003

HP (Hewlett-Packard)

Bill Hewlett und Dave Packard gründeten 1939 die Firma HP. Zu Beginn wurden Frequenzmesser (Oszillographen) hergestellt und vermarktet. HP-UX basiert auf dem UNIX System V Release 4 und wurde von HP für die RISC Architektur von Motorola entworfen. Es ist ein reines Server Betriebssystem mit hoher Verfügbarkeit und flexiblem Speicher- und Sicherheitsmanagement.
Betriebssystem HP-UX


IBM website 2003

IBM Corp.

Am 15. Juni 1911 wurde in New York die Firma Computing-Tabulating-Recording Co. (CTR) gegründet. CTR wurde dann 1924 in International Business Machines umbenannt. 1975 hatte IBM erstmals einen PC (Personal Computer) hergestellt, das Modell hieß 5100 und prägte seither den Begriff PC.
OS/360
Betriebssystem AIX
Betriebssystem MVS
Betriebssystem OS/2


Linux website 2003

Linux

Linus Torvalds programmierte das Betriebssystem Linux. Sein von Minix abgewandeltes Betriebssystem wurde vom Kernel aus vollkommen neu programmiert. Am 17. September 1991 wurde Freax in der Version 0.01 fertig gestellt. Darin enthalten war bereits die GNU Shell bash und der GNU C-Compiler gcc von Richard Stallman, die zu den Standard Programmen für das inzwischen in Linux umbenannte Betriebssystem zählen.
Betriebssystem GNU/Linux


Linspire website 2003

Linspire

Michael Robertson hatte im August 2001 den Beginn eines ehrgeizigen Projekt bekannt gegeben. Das Betriebssystem LindowsOS soll viele Vorzüge von Linux und Windows vereinen. Im gerichtlichen Streit um die Wortähnlichkeit des Namens Lindows zu Microsoft Windows einigten sich die Kontrahenten auf die Umbenennung von Lindows in Linspire bis Ende Oktober 2004.
Betriebssystem Linspire (LindowsOS)


Mandriva website 2003

MandrakeSoft

MandrakeSoft wurde 1998 in Frankreich gegründet. Mandrakesoft veröffentlichte am 24.02.2005 die Übernahme des in Brasilien und Latein-Amerika führenden Linux-Unternehmens Conectiva. Aus der Fusionierung von Mandrakesoft und Conectiva bildet sich Mandriva.
Betriebssystem Mandriva Linux (Mandrake Linux)


Microsoft website 2003

Microsoft

Paul Allen und Bill Gates gingen zur selben Schule und gründeten gemeinsam 1971 die Firma Traf-O-Data für die Herstellung von Kleinst- computern mit Intel CPU für die Verkehrserfassung. Im Sommer 1975 wurde die Firma Micro-Soft gegründet um Software für den IBM PC zu entwickeln und die Programmier- sprache Basic zu portieren. Später wurde die Firma in Microsoft umbenannt.
XENIX (mit SCO)
Betriebssystem MS-DOS
Betriebssystem OS/2 (mit IBM)
Windows Betriebssysteme


MINIX website 2003

Minix

Minix wurde von dem Informatiker Andrew Tanenbaum als Lehrbetriebssystem für x86 Computer programmiert. Es ist mit dem AT&T Unix verwandt, enthält aber keinen lizenzpflichtigen Quellcode davon, so dass es kostenlos eingesetzt und vertrieben werden darf.
Betriebssystem MINIX


NetBSD website 2003

NetBSD

NetBSD ist ein Unix Derivat und stammt direkt vom Berkeley Networking Release 2 (BSD Net/2) ab und wurde im März 1993 erstmals veröffentlicht. Seine Stärken liegen damit neben der Unix Verwandtschaft in der Plattform übergreifenden Anwendung eines stabilen Betriebssystems in Forschung und Entwicklung.
Betriebssystem NetBSD


Novell website 2003

Novell

Novell hat seine Wurzeln in der 1979 gegründeten Firma Novell Data Systems, einem Computer Hersteller. Im Januar 1983 wurde diese Firma in Novell Inc. umbenannt mit dem neuen Ziel, Software und Hardware für den Einsatz in Netzwerken zu entwickeln und zu vermarkten. Erfinder von Novell NetWare für Enterprise Server und Workstation Clients.
Betriebssystem NetWare
Betriebssystem SuSE Linux, OpenSuSE


OpenBSD website 2003

OpenBSD

OpenBSD stammt von NetBSD 1.0 (1994) ab und spaltete sich im Oktober 1995 durch das Mitwirken von Theo de Raadt in eine eigenständige Distribution. OpenBSD gilt als sicherstes OpenSource Betriebssystem und steht unter der BSD Lizenz. Durch "Secure by Default" und Code Audits setzt OpenBSD auf eine sichere Basis.
Betriebssystem OpenBSD
Basiert auf OpenBSD: MirOS BSD, emBSD, Anonym.OS, OliveBSD


Palm Inc. website 2003

Palm Computing

Jeff Hawkins gründete 1992 die Firma Palm Computing und ernannte Donna Dubinsky zum CEO. Palm entwickelt zunächst die Anwendungssoftware für zahlreiche Handheld-Modelle. Seit September 2005 gehört PalmSource dem japanischen Softwareanbieter Access. Am 25. Januar 2007 wird Palm OS in Garnet OS umbenannt, alte Geräte mit Palm OS und neue Geräte von Access werden durch das Logo "Access Powered" gekennzeichnet.
Betriebssystem PalmOS, GarnetOS


QNX website 2003

QNX Software Systems

QNX ist ein Echtzeit-Betriebssystem das für kritische Aufgaben eingesetzt werden kann. Entwickelt von QNX Software Systems besitzt es eine Unix ähnliche Struktur und ist POSIX kompatibel. Seine Stärken liegen in der Entwicklung von Software, Steuerung von Industrierobotern und Kleinst- computern.
Betriebssystem QNX


ReactOS website 2003

ReactOS

Am 23.01.1996 haben sich ein paar Personen zusammengeschlossen, um ein komplett neues Betriebssystem zu erschaffen das Windows Anwendungen ausführen kann. 1998 wurde das fast aufgegebene Projekt durch den neuen Projektleiter Jason Filby wiederbelebt und in ReactOS umbenannt. ReactOS soll in der Zieldefinition ein zu Windows NT/XP kompatibles Betriebssystem werden.
Betriebssystem ReactOS


RedHat website 2003

Red Hat

Die Firma Red Hat mit Firmensitz in den USA/ North Carolina wurde 1994 von Bob Young und Marc Ewing gegründet. Von Anfang an war das OpenSource Betriebssystem das Leitbild für das Unternehmenskonzept.
Betriebssystem Red Hat Linux
Basiert auf Red Hat: Fedora Linux, CentOS


RiscOS website 2003

Castle Technology Ltd.

Das Reduced Instruction Set Computer Operating System wurde erstmals 1987 in Acorn Archimedes Computern eingesetzt. Pace Micro Technology plc ist spätestens seit 1999 Eigentümer von RISC OS, hat inzwischen die weitere Entwicklung an die Firma RISCOS Ltd. abgetreten. Castle Technology Ltd. übernimmt von Pace Micro Technology plc. 2003 sämtliche RISC OS Technologie.
Betriebssystem RISC OS


SCO website 2003

SCO (Santa Cruz Operation)

SCO wurde 1979 von den Brüdern Doug und Larry Michels gegründet, die das Unix Derivat SCO Unix für Intel Computer entwickelten. Auf dem "Forum 2000" gab SCO das nächste Vorhaben nach dem Verkauf des Unix-Geschäfts an die Linux Firma Caldera bekannt. Caldera firmierte die UnixWare und Openserver Betriebssysteme inklusive der Rechte in die SCO Group um.
Betriebssystem UnixWare
SCO Linux


SGI website 2003

SGI

1982 wird Silicon Graphics, Inc. von 8 Personen gegründet. SGI ist Hersteller von Workstations, Servern und vertreibt ebenso Supercomputer und Cluster für aufwendige grafische Berechnungen. SGI hat seinen Hauptsitz in Mountain View, Kalifornien und wird von CEO Rick Beluzzo geleitet.
Betriebssystem IRIX


Sun website 2003

Sun Microsystems, Inc.

Sun Microsystems wurde 1982 im kalifornischen Silicon Valley von Andreas von Bechtolsheim, Vinod Khosla, Bill Joy und Scott McNealy gegründet worden. Die Sun Microsystems GmbH wurde 1984 in München gegründet, Vertriebs- niederlassungen sind in Berlin, Hamburg, Ratingen, Langen und Stuttgart eingerichtet.
Betriebssystem Java OS
Betriebssystem Solaris


SuSE website 2003

SuSE GmbH

Die Gesellschaft für Software- und System Entwicklung ist ein Tochter- unternehmen der SuSE Linux AG. SuSE wurde am 02.09.1992 von Burchard Steinbild, Hubert Mantel, Thomas Fehr und Roland Dyroff gegründet und bietet eine eigene Linux-Distribution im europäischen Raum an. Am 04.11.03 gab Novell die Übernahme der Firma SuSE Linux bekannt.
Betriebssystem SuSE Linux


Symbian website 2003

Symbian Ltd.

EPOC ist das Betriebssystem von Symbian, vormals Softwareschmiede von Psion. Symbian hat Symbian OS an Firmen lizenziert, die marktführend im Bereich von High-Technology Mobil-Telefonen sind. Symbian, EPOC, das Symbian Logo und das Symbian Developer Network Logo sind eingetragene Markenzeichen der Symbian Ltd. Symbian wurde im Juni 1998 als private und unabhängige Firma gegründet.
Betriebssystem EPOC, Symbian OS


YellowTAB website 2003

yellowTAB

yellowTAB wurde in Deutschland, Stuttgart von 10 Personen gegründet. Diese Firma erwarb von Palm die Lizenz, den BeOS-Quelltext zu nutzen und weiter zu entwickeln. Der Software-Publisher magnussoft übernimmt ab Mai 2006 das YellowTab Zeta Betriebssystem und sorgt exklusiv für die weltweite Distribution und Weiterentwicklung.
Betriebssystem Zeta, BeOS Derivat








Weblinks

[ Apple ][ AT&T ][ Cray Inc. ][ FreeBSD ][ HP ][ IBM ][ Linux Kernel ][ Microsoft ][ Minix ][ NetBSD ][ Novell ][ OpenBSD ][ QNX ][ ReactOS ][ RedHat ][ RiscOS ][ SCO ][ SGI ][ Sun ][ SuSE ][ Be Inc. ][ Linspire ][ Mandriva ][ Palm ][ Symbian ][ yellowTAB ]