JavaOS Betriebssystem

289 Wörter [ 1 Screenshots ] [ 4 Versionen ] [ 2 Weblinks ] - Aktualisiert: 2018-05-23 Seite erstellt: 2001-09-20 [SB]



JavaOS

JavaSoft ist ein Tochterunternehmen von Sun Microsystems und entwickelte JavaOS (Codename Kona), das auf der JavaOne Konferenz Ende Mai 1996 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. JavaOS besitzt eine deutlich andere Systemstruktur als typische Desktop oder Server Betriebssysteme. JavaOS ist sehr kompakt und wurde speziell für Kleinstgeräte entworfen um darauf Java Anwendungen direkt ausführen zu können. Es benötigt weder ein Dateisystem noch virtuellen Speicher, konzeptbedingt unterstützt es bei der Ausführung nur eine Programmiersprache und verfügt über keine eigenen Systemaufrufe. Es bootet eigenständig, unterstützt einen Passwort geschützten Login, enthält Gerätetreiber, sein eigenes Fenstersystem, eine eigene API und kann mehrere Java Applets gleichzeitig ausführen. JavaSoft hat an mehr als 25 Hersteller Lizenzen erteilt, dazu gehören Firmen wie Oracle Corp., Acer Inc.,Xerox, Toshiba Corp. und Nokia die JavaOS in ihren Produkten einsetzen werden. Ende März 1998 kündigen IBM und Sun die Zusammenarbeit für JavaOS for Business an.

Update: November 2001
Savaje Technologies bietet JavaOS mit dem Espial Escape Browser in Java für Handhelds an. Das SavaJe XE™ genannte Betriebssystem ist für die Ausführung von Java 2 Anwendungen (J2SE) auf Handhelds und Kleinstgeräten speziell ausgelegt. Der Espial Escape Browser ist eine schnelle und sichere Anwendung für Unternehmensanwendungen, selbst für komplexe Webseiten.

Anwendungsgebiet
- Ausführung von Java-Anwendungen
- JavaOS for NC (Network Clients), Einsatz auf Thin-Clients ohne Festplatte
- JavaOS for Consumer optimal für vernetzte Endgeräte Consumer-Produkten wie Navigationssystemen oder Handhelds, Settop Boxen, WebPhones
- Browsen im Internet mit dem HotJava™ Browser

Strukturinformationen
- Plattform unabhängig
- unterstützt 32-Bit bis 128-Bit Betriebssysteme, je nach eingesetzter Plattform
- Mikrokernel
- geringer Ressourcenbedarf, 256 KByte RAM und 512 KByte ROM, für Internetanwendung 4 MByte RAM und 3 MByte ROM
- klein und effizient
- funktioniert mit einem beliebigen Hostsystem oder Standalone
- HotJava als Fenstersystem installierbar



Screenshots

JavaOS Betriebssystem Screenshot 1
Gestrichelte Module: Java Code, Durchgehende Linie: C und Assembler Code

Versionen

Datum - Version
1997 März - JavaOS 1.0 verfügbar
1998 Aug. - JavaOS for Business 1.0, mit JDK 1.1.4, unterstützt Windows NT und Solaris Server, ca. 1.200 Anwendungen verfügbar
1999 März - JavaOS for Consumers 3.0, für StrongARM 1100 und PowerPC 823, später Intel und microSPARC CPUs
1999 Juli - JavaOS for Business 2.1, Entwicklungsumgebung für Unternehmen von Sun und IBM

Weblinks

[ Sun ][ savaje ]