Symbian (EPOC) Betriebssystem

575 Wörter [ 4 Screenshots ] [ 16 Versionen ] [ 3 Weblinks ] - Aktualisiert: 2019-10-18 Seite erstellt: 2001-09-28 [SB]

 


EPOC - Symbian

Website 2007 EPOC ist das Betriebssystem von Symbian, vormals Softwareschmiede von Psion. Symbian hat Symbian OS an Firmen lizenziert, die marktführend im Bereich von High-Technology Mobil-Telefonen sind. Dazu gehören Motorola, Nokia, Samsung, Siemens und Sony Ericsson. Handhelds mit SymbianOS gibt es etwa von Psion mit der Serie 5mx Pro, Revo, Revo Plus, netBook und weiteren.

Symbian, EPOC, das Symbian Logo und das Symbian Developer Network Logo sind eingetragene Markenzeichen der Symbian Ltd. Symbian wurde im Juni 1998 als private und unabhängige Firma gegründet. Teilhaber dieser Firma sind Ericsson, Nokia, Motorola und Psion. Verschiedene Referenz-Designs wie Quartz, Crystal und Pearl entsprechen einer Standard-Implementierung für die Anforderungen verschiedenster Gerätetypen. Im Jahr 2000 konnten Sony und Sanyo als Lizenznehmer für Symbian OS gewonnen werden, im selben Jahr wurde das erste Symbian OS Smartphone Ericsson R380 vorgestellt. 2001 kam Fujitsu als neuer Lizenznehmer für das Symbian OS hinzu, das Nokia 7650 der Nokia 9210 Communicator werden vorgestellt. 2002 lizenziert Sendo ebenfalls Symbian OS, Siemens wird Aktionär von Symbian.

Symbian OS vereint mobile Telefonfunktionen mit der Leistungsfähigkeit eines Computers. Es eignet sich als Plattform für die Entwicklung von Anwendungen und Diensten im mobilen Bereich. Symbian OS basiert auf einem Mikrokernel und unterstützt Multitasking sowie Multithreading. Das Betriebssystem ist objektorientiert und besteht aus Komponenten. Die Benutzeroberfläche ist flexibel, die Anzahl der unterstützten Protokolle wird mit fast jedem neuer Betriebssystemversion erhöht. Allein im Jahr 2005 wurden etwa 35 Millionen Geräte mit Symbian OS verkauft.

Anwendung
Kabellose Kleinstgeräte wie Telefone
Entwicklung von Anwendungen

Fähigkeiten
TCP/IP, WAP, GSM, Bluetooth, IrDA, serial
EPOC C++, Java, WML, HTML
Sicherheitsstandards SSL, HTTPS, WTLS

Symbian OS 8.0 enthält verbesserte Java und Multimedia Framework Funktionen die eine Beschleunigung der Anwendungen ermöglichen. Symbian OS unterstützt jetzt Geräte mit nur einem Prozessor für Telefonie und das Betriebssystem durch seine neue Echtzeitfunktion. Die Unterstützung des UMTS und STDIO Standard erweitern die Einsatzmöglichkeit des Betriebssystems. Die Fernwartung ermöglicht auch den Zugriff auf Speicherkarten im SD-Format.

Symbian OS 9.1 beherrscht die Kommunikationsprotokolle TCP/IP, WAP 2.0, IrDA, Bluetooth, USB, GPRS und UMTS. Für den internationalen Einsatz wird jetzt der Unicode Standard 3.0 unterstützt.

Symbian OS 9.3 bringt native WLAN-Unterstützung mit, USB 2.0, unterstützt die neue Push-Techniken und WCDMA (Wideband Code Division Multiple Access) sowie HSDPA (High Speed Downlink Packet Access). Mit der neuen Unterstützung für Unlimited Mobile Access (UMA) kann Symbian OS im WLAN geführte VoIP-Gespräche bei Bedarf nahtlos an das Mobilfunknetz übergeben. Mit dem verbesserten Speichermanagement soll das Betriebssystem und die Anwendungen deutlich schneller starten.
Das Betriebssystem ist binär kompatibel zu Programmen für Symbian OS v9.1. Neu ist die Funktion zum Update der Firmware ohne Kabel (FOTA).

Symbian OS 9.5
- optimierter Stromverbrauch und 20 - 30 % geringerer RAM Bedarf
- verringerte Startzeit des Betriebssystem und Anwendungen
- Standard Support für Digital-TV
- Neue Funktionen für Digitalkamera
- SQL-Datenbank und POSIX Schnittstellen für leichter Portierung von Desktop / Server Anwendungen
- automatischer Wechsel zwischen WiFi und 3G Netzen

Nokia kaufte am 24.06.2008 Symbian Limited indem es für ca. 264 Millionen EUR Aktienanteile von ca. 52 % kauft die noch nicht zu Nokia gehören. Nokia gründete eine Stiftung um das Betriebssystem als offene Softwareplattform bereit zu stellen. Sony Ericsson und Motorola bringen UIQ in die Stiftung mit ein, die Firma DOCOMO steuert MOAP(S) für das 3G Netzwerk bei. Zusammen mit S60 von Nokia soll eine gemeinsame Plattform entstehen. Es ist geplant SymbianOS im 1. Halbjahr 2009 als Open Source unter der Eclipse Public License 1.0 (EPL) zu veröffentlichen.

 


Screenshots

Symbian (EPOC) Betriebssystem Screenshot 1Symbian (EPOC) Betriebssystem Screenshot 2Symbian (EPOC) Betriebssystem Screenshot 3Symbian (EPOC) Betriebssystem Screenshot 4
EPOC TerminplanerEPOC BrowserEPOC KalenderEPOC Mail Client

Versionen

Datum - Version
1993 - SIBO
1995 - EPOC16
1997 Juni - 1.0 - EPOC32 (Protea)
1997 Aug. - 2.0 - EPOC32
1997 Okt. - 3.0 - EPOC32
1999 - 5.0 - EPOC32 (ER5)
2000 - 6 - Symbian OS, mit Quartz und Crystal Referenz Design
2001 - 6.1 - Symbian OS, GPRS-Basierender Datenaustausch, WAP 1.2 und hinzugefügte Bluetooth Funktionen
2002 - 7.0 - Symbian OS
2003 - 7.0s - Symbian OS, Verbesserungen im Bereich Telefonie und Networking, Java, Multimedia
2004 Feb. - 8.0 - Symbian OS
2005 Feb. - 9.0 - Symbian OS
2005 - 9.1 - Symbian OS
2006 - Symbian OS 9.2
2006 Juli - Symbian OS 9.3, verbesserte Speicherverwaltung
2007 März - Symbian OS 9.5

Weblinks

[ psion ][ symbian ][ Symbian Foundation ]