Mandrake Linux Betriebssystem

482 Wörter [ 29 Screenshots ] [ 20 Versionen ] [ 1 Weblinks ] - Aktualisiert: 2019-10-18 Seite erstellt: 2007-02-26 [SB]

 


Mandriva (Mandrake Linux)

Mandriva Logo MandrakeSoft wurde 1998 in Frankreich gegründet. Mit der auf Linux basierenden Distribution Mandrake Linux und eigenen Konfigurationswerkzeugen sowie angepasster KDE Oberfläche wurde das Ziel gesetzt, möglichst einfach bedienbar und problemlos installierbar zu sein. Als Paketformat für Software wird RPM verwendet, an dem im Paketnamen enthaltenen Code "mdk" erkennt man die vorkompilierte Software für Mandrake Linux. Verfügbar ist es als Desktop- und Server Version.

Test: Juli 2003
Die Installation von Mandrake verläuft unkompliziert. Per Dialogverfahren wird das System eingerichtet, die Installationsart mit oder ohne Oberfläche(n), die Vorgaben für Entwicklungs-, Konsolenwerkzeuge sowie Serveranwendungen lassen sich bequem selektieren. Als typischer Arbeitsplatz mit OpenOffice beansprucht die Installation ca. 1,1 GByte Festplattenspeicher, als vollständiger Server 490 MByte und als Entwicklungsumgebung gar nur 370 MByte. Wählt man alle Komponenten aus, installiert das Setup 1,7 GByte von den insgesamt 3 CD-ROMs. Als Bootmanager wird lilo installiert, nach dem grafischen Bootvorgang ermöglicht der First Time Assistent die Konfiguration der Oberfläche und des EMail Programmes.

Update März 2004, Mandrakelinux 10.0 Community freigegeben: Die ISO-Images der drei CDs lassen sich downloaden oder durch einen ISO-Distributor auf CD-ROM zusenden lassen. Enthalten sind der Kernel 2.6.3, XFree86 4.3, GCC 3.3.2 und glibc 2.3.3. Zur Auswahl stehen der KDE 3.2, GNOME 2.4.2 und IceWM 1.2.13 Desktop. Standard-Anwendungen sind die Websuite Mozilla 1.6 und OpenOffice 1.1. Details im Control Center wurden verbessert, Hilfsprogramme zum DVD-Brennen und für Netzwerk-Einrichtungen wurden überarbeitet.

Aus der Fusionierung von Mandrakesoft und Conectiva bildet sich Mandriva. Mandrakesoft veröffentlichte am 24.02.2005 die Übernahme des in Brasilien und Latein-Amerika führenden Linux-Unternehmens Conectiva. Mandrakesoft verstärkt dadurch sein Knowhow im Bereich Forschung und Entwicklung. Die Stärken von Conectiva lagen bisher in breiten Linux-Softwarelösungen für Großkunden, Unternehmen und Behörden in ganz Lateinamerika. Mandrakesoft erwirbt alle Anteile von Conectiva für rund 1.8 Millionen Euro in Aktien.

Mandriva veröffentlichte am 13.04.05 seine neue Linux Distribution Mandriva Limited Edition 2005. Prozessoren mit Dual-Core werden jetzt unterstützt und neben 32-Bit auch 64-Bit Prozessoren. Die enthaltenen Anwendungen für das Web wurden genauso wie die unterstützte Hardware verbessert. Zum Installationspaket gehören auszugsweise in neuen Versionen der Linux Kernel 2.6.11.6, KDE 3.3.2, GNOME 2.8.3, GCC 3.4.3, OpenOffice.org 1.1.4 und MySQL 4.1.11.

Mandriva gab am 15.06.2005 die Übereinkunft mit Lycoris bekannt, Werte in Form von Patenten und Unternehmensanteilen zu übernehmen. Der Gründer von Lycoris, Joseph Cheek, wechselt zu Mandriva. Durch den Zukauf soll ein neues und besseres Linux Produkt für den Desktop entstehen und die Entwicklung von Desktop Technologien beschleunigt werden. Lycoris verfügt über spezielle Anpassungen seiner Lycoris Desktop/LX Distribution für Tablet und Pocket PCs. Beide Distributionen sollen zu einem gemeinsamen Produkt verschmelzen.

Mandriva Linux 2007 ist in 3 Versionen verfügbar. Das Discovery Pack richtet sich an Einsteiger, Powerpack an den fortgeschrittenen Anwender und Powerpack+ für SOHO Anwender. Der GNOME 2.16 oder KDE 3.5.4 Desktop kann mittels AIGLX und Xgl mit 3D-Funktionen angezeigt werden. Mit LinDVD steht ein vollständiger DVD-Videoplayer zur Verfügung, mit Cedega von TransGaming sind PC-Spiele für Windows spielbar.


 


Screenshots

Mandrake Linux Betriebssystem Screenshot 1Mandrake Linux Betriebssystem Screenshot 2Mandrake Linux Betriebssystem Screenshot 3Mandrake Linux Betriebssystem Screenshot 4
Mandrake Linux 9.1, Konqueror Browser mit Mandrake FavoritenMandrake Linux 9.1, KDE 3.1 Desktop + KDE MenüMandrake Linux 9.1, Support und OnlinehilfeMandrake Linux 9.1, bash Shell
Mandrake Linux Betriebssystem Screenshot 5Mandrake Linux Betriebssystem Screenshot 6Mandrake Linux Betriebssystem Screenshot 7Mandrake Linux Betriebssystem Screenshot 8
Mandrake Linux 10, WillkommensnachrichtMandrake Linux 10, Mandrake Desktop mit ProgrammauswahlMandrake Linux 10, Konfiguration von Mandrake nach KategorieMandrake Linux 10, Kategorie: System
Mandrake Linux Betriebssystem Screenshot 9Mandrake Linux Betriebssystem Screenshot 10Mandrake Linux Betriebssystem Screenshot 11Mandrake Linux Betriebssystem Screenshot 12
Mandrake Linux 10, Kategorie: DiensteMandrake Linux 10, Kategorie: HardwareMandrake Linux 10, KonsoleMandrake Linux 10, Vorschau von Video- und Audiodateien
Mandrake Linux Betriebssystem Screenshot 13Mandrake Linux Betriebssystem Screenshot 14Mandrake Linux Betriebssystem Screenshot 15Mandrake Linux Betriebssystem Screenshot 16
Mandriva 2006 - Boot MenüMandriva 2006 - Lizenz- vereinbarungMandriva 2006 - Installations- MedienMandriva 2006 - Auswahl der Software
Mandrake Linux Betriebssystem Screenshot 17Mandrake Linux Betriebssystem Screenshot 18Mandrake Linux Betriebssystem Screenshot 19Mandrake Linux Betriebssystem Screenshot 20
Mandriva 2006 - KopiervorgangMandriva 2006 - Software Internet UpdateMandriva 2006 - Mandriva WebsiteMandriva 2006 - KDE 3.4 Oberfläche und Menü
Mandrake Linux Betriebssystem Screenshot 21Mandrake Linux Betriebssystem Screenshot 22Mandrake Linux Betriebssystem Screenshot 23Mandrake Linux Betriebssystem Screenshot 24
Mandriva 2006 - Shell mit Root- Verzeichnis und VersionMandriva 2006 - KontrollzentrumMandriva 2008 Boot Screen von CD-ROMMandriva 2008 Sprachauswahl
Mandrake Linux Betriebssystem Screenshot 25Mandrake Linux Betriebssystem Screenshot 26Mandrake Linux Betriebssystem Screenshot 27Mandrake Linux Betriebssystem Screenshot 28
Mandriva 2008 Installationstyp auswählenMandriva 2008 Installieren der PaketeMandriva 2008 Boot LoaderMandriva 2008 grafischer Login
Mandrake Linux Betriebssystem Screenshot 29
Mandriva 2008 Standard Desktop KDE

Versionen

Datum - Version
1998 Juli - Mandrake Linux 5.1 (venice) Kernel 2.0.35
1998 Dez. - Mandrake Linux 5.2 (leeloo) Kernel 2.0.36
1999 Feb. - Mandrake Linux 5.3 (festen) Kernel 2.0.36
1999 Mai - Mandrake Linux 6.0 (venus) Kernel 2.2.9
1999 Sep. - Mandrake Linux 6.1 (helios) Kernel 2.2.13
2000 Jan. - Mandrake Linux 7.0 (air) Kernel 2.2.14
2000 Juni - Mandrake Linux 7.1 (helium) Kernel 2.2.15
2000 Okt. - Mandrake Linux 7.2 (ulysses) Kernel 2.2.17
2001 Apr. - Mandrake Linux 8.0 (traktopel) Kernel 2.4.3, ext3, JFS, ReiserFS, XFS
2001 Sept. - Mandrake Linux 8.1 (vitamin) Kernel 2.4.8
2002 März - Mandrake Linux 8.2 (bluebird) Kernel 2.4.18
2002 Sept. - Mandrake Linux 9.0 (dolphin) Kernel 2.4.19, gcc 3.2, XFree86 4.2.1
2003 März - Mandrake Linux 9.1 (bamboo) Kernel 2.4.21
2004 März - Mandrake Linux 10.0 Kernel 2.6.3
2005 Sept. - Mandrake Linux 10.1
2005 April - Mandriva Limited Edition 2005
2005 Okt. - Mandriva Linux 2006
2006 Okt. - Mandriva Linux 2007
2007 Sept. - Mandriva Linux 2008
2008 Sept. - Mandriva Linux 2008 Spring

Weblinks

[ Mandriva ]